Sie haben Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Rufen Sie uns an unter
+49 2233 93210 0

oder schreiben Sie uns eine E-Mail
info@idap.de

Kontaktformular


IDAP Informationsmanagement GmbH

Unternehmenszentrale

Leyboldstraße 12
50354 Hürth
Deutschland

Ihr Weg zu uns

Wir haben viel zu erzählen!

Klicken Sie sich durch unsere Inhalte!

Bitte wählen Sie aus

Immer auf dem neuesten Stand!

 

Neuigkeiten -

hier finden Sie aktuelle Meldungen, Entwicklungen und Produktinnvovationen aus dem Unternehmens- und Marktumfeld der IDAP

 

Bous setzt in der Produktion auf IDAP.mes

Der Stahlspezialist erweitert das vorhandene SAP ERP um leistungsfähige MES-Werkzeuge der IDAP. Das Ziel: Die Prozesse in der Produktion weiter verbessern und optimieren.


Hürth, 26. September 2019

Die Stahlwerk Bous GmbH steht für ein breites Produktspektrum an Blockguss- und Stranggussformaten. Formate, die in mehr als 800 Güten an Schmieden und Walzwerke weltweit geliefert werden. Zur Planung, Steuerung und Optimierung dieser komplexen Fertigung setzt der Stahlspezialist modernste IT-Lösungen ein. Die Umstellung auf SAP im Schmelzbetrieb erfolgte bereits 2001. Jetzt stehen die Abläufe der mechanischen Nachbearbeitung im Fokus. Das vorhandene ERP wird dabei um leistungsfähige MES-Werkzeuge der IDAP erweitert.

Kick Off zum Projekt war am Montag den 18.06.2019. Geplant sind zunächst einmal die Einführung der MES-Module BDE, MDE (Glühofen & Waage), QDE und MES-BI in einer speziellen Ausprägung für Unternehmen der Metallindustrie. Dazu zählen beispielsweise Funktionen wie die Materialfluss-Steuerung, Einzelteilverfolgung (Traceability) und Ofenreise (verursachungsgerechte Kostenverteilung).

Parallel dazu stehen auf SAP Seite insbesondere 3 Anforderungen auf dem Programm: die Modifikation der Schnittstelle zwischen SAP und dem Stahlwerksrechner, die Anpassung der SAP-Module PP und SD und die Neueinführung von SAP QM inklusive MES-Integration. Letzteres deckt unter anderen Themen wie Wareneingangsprüfungen, fertigungsbegleitende Prüfungen, interne und externe Reklamationen (Q-Meldungen) sowie QM-Auswertungen ab.



Bild: Neue Filteranlage setzt in puncto Umweltschutz neue Maßstäbe
 

Neugierig geworden?

Dann rufen Sie uns an unter +49 2233 93210 0, nutzen Sie das Kontaktformular oder schreiben Sie uns eine E-Mail (vertrieb@idap.de). Gerne zeigen wir Ihnen, wie auch Sie mit IDAP.mes neue Ansätze für die Optimierung Ihrer Produktion gewinnen können. Wir freuen uns schon auf einen spannenden Austausch mit Ihnen!
 

Weiterführende Links

  • IDAP.mes - schlanke & hochagile Werkzeuge für das Planen, Steuern und Optimieren von komplexen Produktionsumgebungen
  • Stahlwerk Bous GmbH - Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie im Internet unter www.stahlwerk-bous.de
  • Kunden & Referenzen - Unsere Kunden und Projekte im Kurzportröät
     

Fakten zu Bous

Die Produktion im Stahlwerk Bous umfasst zwei Hauptverfahren: Blockguss und Strangguss.

Beim Strangguss wird der flüssige Stahl in Kupferkokillen gegossen, welche nach unten offen und wassergekühlt sind. Durch diese Öffnung tritt der Stahl in erstarrter Form aus und wird kontinuierlich über Führungs- und Triebwalzen als Endlosstrang abgezogen. Auf dem Weg von der senkrechten in die über 15 Meter tiefer gelegene horizontale Lage kühlt der Stahlstrang auch im Inneren ab. Er wird hierzu kontinuierlich mit Wasser besprüht und besitzt aufgrund der raschen Abkühlung ein relativ zähes und festes Gefüge.

Beim Blockguss erstarrt der noch flüssige Stahl des Stahlwerks in Kokillen zu konischen Blöcken mit jeweils einer Masse von 1,5 bis 62 Tonnen. Durch den leichten Konus können die meist aus Kugelgraphitguss hergestellten Kokillen nach dem Erstarren des Stahls besser abgezogen werden.

  • Firma: Stahlwerk Bous GmbH
  • Gründung: 1886
  • Branche: Stahlerzeugung
  • Mitarbeiter: mehr als 300
  • Produktionskapazität: k.A.
  • Umsatz: 250 bis 500 Mio. EUR
  • Standorte: Bous (Saar)
     

Sie haben Fragen?

Ihr Ansprechpartner hilft Ihnen gerne weiter!

Dipl. Volksw. Bastiaan de Ruiter Leiter Marketing
+49 2233 93210 0 E-Mail senden

MES & SAP - aus einer Hand!

Die IDAP ist der Digitalisierungspartner für Unternehmen mit diskreter Fertigung. Mit jahrzehntelanger Erfahrung und Kompetenz in den Bereichen SAP, MES, BI & Mobile begleitet das breit aufgestellte Expertenteam der IDAP Ihre Kunden sicher auf dem Weg zur smarten Fabrik. Dabei setzt die IDAP einen klaren Fokus auf logistische und qualitätsbezogene Anforderungen im SAP-Umfeld. Das Ziel sind ganzheitliche und integrierte Lösungen, die ERP und MES vereinen, und sich an Prozessen, nicht an Systemen orientieren.
 

Hinweis

Dieser Pressetext dient ausschließlich zu Informationszwecken. Die IDAP Informationsmanagement GmbH übernimmt keine Gewähr für Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die IDAP Informationsmanagement GmbH, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen oder durch Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens der IDAP Informationsmanagement GmbH kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Die IDAP Informationsmanagement GmbH ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden. SAP und andere in diesem Dokument erwähnte Produkte und Dienstleistungen von SAP sowie die dazugehörigen Logos sind Marken oder eingetragene Marken der SAP SE in Deutschland und anderen Ländern.