Sie haben Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Rufen Sie uns an unter
+49 2233 93210 0

oder schreiben Sie uns eine E-Mail
info@idap.de

Kontaktformular


IDAP Informationsmanagement GmbH

Unternehmenszentrale

Leyboldstraße 12
50354 Hürth
Deutschland

Ihr Weg zu uns

Wir haben viel zu erzählen!

Klicken Sie sich durch unsere Inhalte!

Bitte wählen Sie aus

Erleichtern Sie Ihr Tagesgeschäft!

 

Den SAP-Standard clever ergänzen mit Add-Ons made by IDAP -
praxiserprobte Zusatzlösungen und Cockpits als integraler Bestandteil unserer SAP-Branchenlösungen oder in der Stand-Alone Nutzung

 

IDAP.prüfmittelmonitor


Der IDAP.prüfmittelmonitor steht für professionelles Prüfmittelmanagement in SAP und ist das Werkzeug, wenn Sie Ihre Prüfmittel durch externe Dienstleister kalibrieren lassen. Der IDAP.prüfmittelmonitor wickelt dabei den gesamten Prozess der externen Kalibrierung in nur drei Schritten ab. Schnell und zuverlässig. Inklusive automatischer Datentausch auf Basis der VDI/VDE 2623 zwischen Ihrem SAP System und dem Labor.
 

Eine clevere Ergänzung

Die Komponente Prüfmittelverwaltung (PM-IT) in SAP ERP ist ein umfassendes Werkzeug für ein professionelles, IT-gestütztes Prüfmittelmanagement. Es steht jedoch keine Funktion zur Verfügung, um Termine und Status der Prüf- und Messmittel komfortabel zu überwachen und im Bedarfsfall die logistische Abwicklung der Kalibrierung durch einen externen Dienstleister einzuleiten. Ebenso fehlt die Möglichkeit des automatisierten Datenaustausches gemäß VDI/VDE Richtlinie 2623. Es sind genau diese Funktionen, die die SAP-integrierte Add-On-Lösung „IDAP.prüfmittelmonitor“ zu einer cleveren Ergänzung zum SAP-Standard machen.

Ihr Nutzen auf einem Blick

  • Automatischer Datenaustauch mit externen Dienstleistern gemäß der VDI/VDE Richtlinie 2623
  • Reduzierung des manuellen, administrativen Aufwandes (Arbeitserleichterung / Zeitersparnis / Fehlervermeidung)
  • Mehr Transparenz in Bestands- und Logistik-Kette
  • Durchgängige, papierlose Dokumentation (Auditrelevant)
  • Effektive Überwachung der Prüftermine & Stati (Ampel)
     
  • Maximale Integration in Ihr SAP-System -
    100% Releasefähigkeit
  • Komfortable Verwaltung der Prüfmittel
  • Drag & Drop Steuerung zur Auswahl fälliger Prüfmittel
  • Einfache kaufmännische & logistische Abwicklung durch Bündelung verschiedener Verbuchungsschritte
  • Möglichkeit kundenindividueller Anpassungen & Erweiterungen
     

3 einfache Schritte

Der IDAP.prüfmittelmonitor wickelt den gesamten Prozess der externen Kalibrierung in nur drei Schritten ab. Mehr müssen Sie nicht machen. Den Rest erledigt der IDAP.prüfmittelmonitor automatisch. Die Aktualisierung der Stammdaten. Die Verbuchung aller Belege. Die separate Bestandsführung für die Dauer der Kalibrierung. Und den flexiblen Datenaustausch zwischen Ihrem SAP System und dem Labor. Auf eine einfache Formel gebracht: Der IDAP.prüfmittelmonitor ist eine clevere Ergänzung zum SAP Standard mit echten Mehrwert. Es spart Zeit und senkt die Kosten. Es minimiert Fehleingaben. Es sorgt für eine durchgängige, papierlose Dokumentation. Und es führt zu mehr Transparenz.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht!

Jörg Hohnhorst Senior SAP Berater
+49 2233 93210 0 E-Mail senden

Automatisierter Datenaustausch

Der Prüfmittelmonitor bietet neben der logistischen Abwicklung die Möglichkeit des automatischen Datenaustausches zwischen Unternehmen und externen Kalibrierdienstleister. Die Basis hierfür stellt die VDI/VDE Richtlinie 2623 dar. Diese Richtlinie beschreibt den Aufbau des Datenformates und legt die Datenstruktur im XML-Format fest. So wird ein flexibler Datenaustausch zwischen unterschiedlichen EDV-Systemen sichergestellt und die Übertragung von Daten erleichtert.

Im Rahmen der Warenausgangsbuchung zur Auslieferung der Prüfmittel werden die entsprechenden Daten automatisch per EDI oder Schnittstelle an den Kalibrierdienstleister übermittelt. Für den Datenaustausch wird dabei im Hintergrund eine XML-Datei generiert und zunächst in eine Download-Vormerkdatei abgespeichert. Über einen SAP-Hintergundjob  wird diese Datei regelmäßig abgearbeitet und die Dateien an einen FTP-Server übertragen.

Bei der Rückübermittlung der aktualisierten Prüfmitteldaten seitens des Kalibrierdienstleister - die unabhängig von der physischen Rücklieferung der Prüfmittel ist - werden die erforderlichen Ergebnisse (Status, Datum nächste Prüfung usw.) inklusive des Kalibrierzertifikats im PDF-Format wieder an den FTP-Server zurückübergeben. Der Upload zwischen dem FTP-Server und dem eigenen SAP-System erfolgt entsprechend dem Download über Hintergrundjobs. Damit sind die Stammdaten ohne manuellen Pflegeaufwand auf dem aktuellen Stand. Zugleich werden die Zertifikate automatisch im SAP-Dokumentenmanagementsystem (DMS) abgelegt.